Organisation N.N.

. . . ist der konkrete Weg zur zukunftsfähigen Organisation.

Ein Konzept des Redmont Consulting Cluster für einen neuen Umgang mit Komplexität, Veränderung und Ungewissheit.

Bezeichnen – Entwerfen – Realisieren:

Was ist ein neuer Umgang mit Komplexität, Veränderung und Ungewissheit? In Möglichkeitsformen denken – ein freies Kreieren, das einen freien Geist erfordert. So wie bei einer Leerstelle im Organigramm: N.N. „Nomen Nominandum“ – zwar noch nicht besetzt, aber gewünschte Eigenschaften können schon definiert werden.

Diese ungewöhnliche Sicht auf eine Aufgabe oder Organisationsform öffnet die Gedanken der Beteiligten. Sie entdecken und entscheiden, WELCHE Eigenschaften in der aktuellen Situation die richtigen bzw. hilfreichsten sind. Und durch welche Spielregeln und Organisationsformen diese sichergestellt werden.

Ein praktisches Beispiel
„Unser Team soll in den nächsten zwei Monaten aufmerksam und wendig sein, damit wir in der Produktion flexibler auf Kundenwünsche reagieren können. Daher werden wir die tägliche Frühbesprechung …

Ähnlich kann für Organisationen, Bereiche oder andere Formen der Zusammenarbeit eine jeweilige Organisation N.N. in vier Schritten entworfen werden:

1. Klären:

der Ausgangssituation, des Umfeldes, der Erwartungen der internen/externen Zielgruppen

2. Bezeichnen:

Die Beteiligten entscheiden, welche Eigenschaften und Fähigkeiten die zu verändernde Einheit (die Organisation oder z.B. eine Sitzung) haben soll, um in der kommenden Periode erfolgreich wirksam sein zu können. Beispiele sind: präzise, experimentierfreudig, flexibel, fokussiert, …

3. Entwerfen:

Um die gewählten Eigenschaften und Fähigkeiten sicherzustellen, werden passende Formen, Strukturen, Prozesse, Spielregeln oder Führungsprinzipien definiert.

4. Realisieren:

Im Alltag werden diese Entwürfe in der gewählten Zeit-Periode umgesetzt und – auf Basis von Beobachtungen – ggfs. adaptiert.

 

Die Vorteile der Organisation N.N.:

  • Durch das Nomen Nominandum beginnen Sie mit einem „leeren Blatt“ – das schafft Offenheit und Freiheit.
  • Die Eigenschaften erzeugen kraftvolle Bilder, Emotionen und Vorstellungen, um sich immer wieder auf den Sinn der Organisation und die zu bewältigenden Herausforderungen auszurichten.
  • Die Kombination von Eigenschaften mit Verhalten ermöglicht konkretes Beobachten und Navigieren. Vier Kompetenzen rahmen und sichern das Konzept der Organisation N.N.: Kunden- und Marktorientierung, Entscheidungsfähigkeit, Beobachtungs- und Reflexionsfähigkeit, Gestaltungs- und Experimentierfreudigkeit.

Lesen Sie mehr:
im Artikel: Von der agilen Organisation zur Organisation N.N.
in unserem Buch: Überleben in der Gleichzeitigkeit. Leadership in der Organisation N.N. (Link zu anderer Website)

kontaktieren Sie uns
Organisation n.n.
Komplexität
strategie